Solarcarport
Solarcarport

Solarstrom auf Parkplatzüberdachungen

Welches Potenzial bieten Parkplatzflächen für den Ausbau der Photovoltaik (PV) und die Erreichung der Ziele der Energiestrategie 2050? Die Studie «Solarstrom auf Parkplatzüberdachungen» bietet erstmalig eine umfassende Übersicht über die Möglichkeiten, Wirtschaftlichkeit und Herausforderungen für Solarstrom auf sämtlichen Parkplatzflächen in der Schweiz.

Ausbau von Solarstrom ohne zusätzlichen Flächenbedarf 

Photovoltaikanlagen werden in der Schweiz bisher hauptsächlich auf Gebäudedächern realisiert. Die
Gründe dafür liegen in der grossen Verfügbarkeit von Dächern, in der meist einfachen technischen Umsetzung und in den wirtschaftlichen Aspekten. Um den ambitionierten Zielen zum Ausbau der neuen Erneuerbaren gerecht zu werden, sollen vermehrt Photovoltaikanlagen auf Infrastrukturflächen installiert werden, beispielsweise auf

  • Lärmschutzwänden
  • Staumauern
  • Abwasserreinigungsanlagen 
  • oder als Solarüberdachungen von Parkplatzflächen (Solarcarports)

Die Studie zum Thema Solarstrom auf Parkplatzflächen soll dieses Potenzial aufzeigen, sowie die relevanten technischen und wirtschaftlichen Faktoren bei der Entwicklung und Umsetzung von Solarcarport-Projekts beschreiben.

Potenziale und Herausforderungen von Solarcarports

In der Schweiz existieren mindestens 64 km² Parkflächen, die ein theoretisches Photovoltaik-Potenzial von 6-10 GWp bieten. Mehrere grössere Solarcarports wurden in den letzten Jahren realisiert, der grösste mit einer Leistung von 6.75 MWp. Diese Solarcarports bieten viele Vorteile. Die Fahrzeuge sind durch die Überdachung geschützt, Ladestationen für die Elektromobilität können direkt in die Struktur integriert werden, daraus resultiert eine ideale Doppelnutzung einer bereits bebauten Fläche.

Herausforderungen der verschiedenen Projekte waren der Verlust einzelner Fahrzeugstellplätzen, die erschwerte Schneeräumung im Winter und die verminderte Manövrierfreiheit der Fahrzeuge und daraus folgend mögliche Kollisionsschäden. Ebenfalls als erschwerend genannt wurden die Koordination der Bauarbeiten in Abstimmung mit der Betriebstätigkeit auf dem Parkareal sowie die Wahl der Fundamentierung und der passenden Carportstruktur.

Solarcarport von Megasol
Solarcarport von Megasol

Solarcarport mit Ladestationen für Elektroautos von Megasol (© Megasol)

Wachstum der E-Mobilität - ein wichtiger Impuls für die Wirtschaftlichkeit

Im Allgemeinen gilt, je grösser der Solarcarport, desto tiefer sind die spezifischen Investitionskosten pro kWp installierter Leistung und je grösser der Stromverbrauch vor Ort, desto eher ist ein Solarcarport amortisiert. Mit der zunehmenden Elektrifizierung der Fahrzeugbranche steigt die Nachfrage nach E-Ladestationen und damit auch der Nutzen von stromerzeugenden Parkplatzüberdachungen, welche einen hohen Eigenverbrauchsanteil aufweisen können. Ein mit Solarmodulen überdachter Parkplatz kann jährlich ungefähr so viel Strom erzeugen wie ein Elektrofahrzeug jährlich benötigt.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Solarcarports einen sinnvollen Doppelnutzen von Parkflächen bieten. Aufgrund der grossen zur Verfügung stehenden Fläche und des Wachstums der Elektromobilität soll dieses Potenzial für PV unbedingt stärker in Betracht gezogen und genutzt werden. Für eine breite Umsetzung in der Schweiz würde jedoch eine spezifische Förderung benötigt, wie sie auch in umliegenden Ländern implementiert wurde.

Download der Studie «Solarstrom auf Parkplatzüberdachungen»

Erfahren Sie, welche Chancen und Herausforderungen bei Solarstromprojekten für Parkplatzflächen bestehen und profitieren Sie von Erfahrungen zu bereits bestehenden Pilotprojekten, welche in der Studie beleuchtet werden. 

Ihre Ansprechpartnerin

Keine Einträge vorhanden

Kooperationspartner

Diese Studie wurde mit Unterstützung von EnergieSchweiz erstellt.

Es braucht neue Impulse!

2020 wurde zwar mit 493 Megawatt ein Rekordwert an PV-Leistung gebaut, dieser Wert sollte jedoch gemäss Swissolar um Faktor 3 höher liegen, um die Energiewende zu schaffen. Mittlerweile wurde auch von der Politik erkannt, dass der PV-Zubau schneller erfolgen muss. Es ist nun an der Zeit, sich nicht nur auf die Gebäudedächer abzustützen, sondern neue Impulse zu setzen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um über Möglichkeiten für den Zubau auf Infrastrukturanlagen zu sprechen.

Über die Energie Zukunft Schweiz AG

Energie Zukunft Schweiz ist eine führende Kraft auf dem Weg in eine vollständig erneuerbare Energie­welt. Das Dienst­leistungs­unter­nehmen unterstützt Unternehmen und Private, Energieversorger, Im­mobilienfonds, sowie Behörden, Planer und Installateure dabei, ihre Energiewende praxisnah und ren­tabel umzusetzen.

Energie Zukunft Schweiz be­schäftigt an den Standorten Basel, Lausanne und Zürich gut 120 Mitarbeitende.

Rentable Solarstromanlagen für Gebäude

Für die Dächer von Wohn­sied­lungen, Büro- und Gewerbe­ge­bäude ist eine Investition in Solar­strom bereits heute sehr inter­essant. Die Gestehungskosten von Solarstrom liegen deutlich tiefer als die Kosten für Strom aus dem Netz. Wir unterstützen Sie dabei, die beste Lösung zu finden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über wichtige Updates zu politischen Veränderungen und Branchenvorschriften, neuen Technologien und Big-Data-Analysen auf dem Laufenden zu bleiben und an der Energiewende teilzunehmen.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien nach unserer Datenschutzrichtlinie zu.