Energie Zukunft Schweiz
Energie Zukunft Schweiz

Schein und Sein bei Wärmepumpen

Suboptimal eingestellte Wärmepumpen-Anlagen verursachen einen unnötig hohen Stromverbrauch bei der Erzeugung von Raumwärme und Warmwasser. In dieser Studie analysierte Energie Zukunft Schweiz die Betriebseinstellungen von rund 80 Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern.

Der Performance Gap bei Wärmepumpen

Viele Wärmepumpen-Anlagen sind nicht optimal eingestellt, aber nur wenige arbeiten wirklich ineffizient. Die Studien von Energie Zukunft Schweiz widmete sich folgenden Fragen:

  • Wie hoch ist das Einsparpotenzial bei energetisch optimalen Einstellungen?
  • Wie gross wäre der zusätzliche Energiebedarf, wenn die Norm SIA 385/1 gemäss Vernehmlassungsentwurf von 2016 neu immer 60 Grad am Speicherausgang verlangen würde? 
  • Was sind die Gründe für suboptimale Einstellungen, und was die Hemmnisse für die Betriebsoptimierung in Mehrfamilienhäusern? 

Im Austausch mit Experten wurden Massnahmenvorschläge erarbeitet, die dazu beitragen können, dass mehr Wärmepumpenanlagen  optimal betrieben werden.

Lesen Sie unsere Studie. 

Ihre Ansprechperson

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über wichtige Updates zu politischen Veränderungen und Branchenvorschriften, neuen Technologien und Big-Data-Analysen auf dem Laufenden zu bleiben und an der Energiewende teilzunehmen.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien nach unserer Datenschutzrichtlinie zu.