Energie Zukunft Schweiz
Energie Zukunft Schweiz

Die Energie Zukunft Schweiz AG gibt sich einen neuen Namen: Renera AG.

Donnerstag, 11. Januar 2024

Basel. Das Schweizer Unternehmen «Energie Zukunft Schweiz AG» mit internationalen Ablegern in Italien, Deutschland, Spanien und Rumänien übernimmt per Januar 2024 den Namen seiner Unternehmensgruppe und wird zur «Renera AG».

Neue Chancen im internationalen und nationalen Geschäft.

Aeneas Wanner, 2006 erster und einziger Mitarbeiter von «Energie Zukunft Schweiz» und heute CEO der internationalen Unternehmensgruppe mit über 200 Mitarbeitenden, freut sich über diesen Entwicklungsschritt: «Als starke Unternehmensgruppe unter einer gemeinsamen Marke aufzutreten eröffnet uns neue Möglichkeiten, im internationalen und nationalen Geschäft.»

Die Geschäftseinheit Renera Trading, die mit erneuerbaren Energien – vor allem Biogas – handelt, war die erste, die bereits Anfang 2023 den Namen Renera erhielt. Im Verlauf von 2023 wurden dann sämtliche internationalen Niederlassungen umfirmiert. Etwas ungewöhnlich vielleicht, aber das Mutterhaus in Basel ist nun das letzte Unternehmen in der Gruppe, das den neuen Namen auch annimmt. – Der Name «Renera» nimmt Bezug auf die anbrechende Ära der erneuerbaren Energien, «renewable era» in Englisch.

«Energie Zukunft Schweiz» verschwindet nicht ganz.

Der Name «Energie Zukunft Schweiz» verschwindet indes nicht völlig. Die vielfältigen Schweizer Förderprogramme – bekannt sind etwa die Klimaprämie für erneuerbares Heizen oder auch die Stromeffizienzprogramme Pumpind oder Opti-Vent – laufen weiter unter der Bezeichnung Energie Zukunft Schweiz. Auch der Verein Energie Zukunft Schweiz entwickelt als Innovationsplattform von Schweizer Energieversorgungsunternehmen und dem WWF weiterhin neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen.

Nicole Gronau, Mitglied der Gruppenleitung und Head of People & Culture, unterstreicht: «Der neue Name mit dem frischen Auftritt soll nach aussen und insbesondere auch nach innen wirken. Wir spüren bereits, dass es uns im Recruiting mit Renera leicht fällt, einen diversen und internationalen Pool an qualifizierten Talenten anzusprechen. Der einheitliche Name macht für unsere Mitarbeitenden auch den grossen Impact deutlich, den wir als starke internationale Gruppe gemeinsam erreichen.»

Impact 2023 der Renera Gruppe.

Die Schweizer Renera Gruppe hat 2023 vieles erreicht. Die Entwicklungs-Pipeline für Freiflächen PV-Anlagen in Italien und Rumänien beträgt inzwischen über 900 MW. In Italien sind zudem 16 Batteriespeicherprojekte mit einer Gesamtleistung von 1,5 GW in Entwicklung. Die Handels-Unit konnte 540 GWh Biogas liefern. Mit langfristigen Verträgen sicherte Renera zudem die Abnahme der Produktion von vier neuen Biogasanlagen über 15 Jahre und trug so zur Realisierung dieser Anlagen bei. In der Schweiz und in Deutschland wurden 2023 53 Roof-Top PV Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 7 MWp verbaut und in Betrieb genommen.

Die Energie Zukunft Schweiz Förderprogramme konnten 2023 mittlere und grosse Stromeffizienzprojekte mit Einsparungen von insgesamt 200 GWh über deren Lebensdauer finanziell unterstützen; über 800 Heizungsersatz-Projekte, mit Einsparungen von insgesamt 140’000 Tonnen CO₂ bis 2030, erhielten die Klimaprämie zugesprochen.

Das Unternehmen konnte zudem den Ersatz von 13 Grossheizungen begleiten und war bei der Entwicklung von 9 Wärmenetzen involviert. Renera überwacht inzwischen den Betrieb von gegen 600 Energieanlagen (PV, Wärmepumpen und Solarthermie). 

Die Energiebildungs-Unit «Linie-e» konnte über 120 Schulmodule für über 2’300 Schüler:innen durchführen. Über 3’000 Personen absolvierten E-Learning Einheiten und über 14’500 Besucher:innen nahmen an den 780 Führungen auf Energie- und Trinkwasseranlagen teil.

Ihr Ansprechpartner

Über Renera

Renera ist eine europäische Firmengruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz. Die Haupttätigkeiten umfassen die Entwicklung, den Handel und die Beratung im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz. Renera unterstützt Energieversorger, Akteure der Immobilienbranche, Behörden oder auch Private bei der Umsetzung der Energiewende. Derzeit umfasst das Team über 200 Mitarbeitende an Standorten in der Schweiz, in Deutschland, Italien, Rumänien und Spanien.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über wichtige Updates zu politischen Veränderungen und Branchenvorschriften, neuen Technologien und Big-Data-Analysen auf dem Laufenden zu bleiben und an der Energiewende teilzunehmen.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien nach unserer Datenschutzrichtlinie zu.