Abrechnungs­lösungen für Eigen­verbrauchs­gemeinschaften
Abrechnungs­lösungen für Eigen­verbrauchs­gemeinschaften

Was Energie Zukunft Schweiz 2020 bewegte

Montag, 25. Januar 2021

«Gemeinsam mit Kunden und Partnern erzielen wir Erfolge und bewegen echte Veränderungen in Richtung Energiewende.» So steht es in unseren Unternehmenswerten. Unser Impact Report zeigt auf, wie wir dies im Jahr 2020 erreicht haben.

Das vergangene Jahr war für alle mit unerwarteten Herausforderungen verbunden. Es ist umso erfreulicher, dass die Energiewende trotz dieser schwierigen Umstände weiter an Fahrt aufgenommen hat. Und auch für die Energie Zukunft Schweiz AG (EZS) brachte das Jahr 2020 positive Veränderungen und Weiterentwicklungen.

Die Beschleunigung der Energiewende zeigt sich bei EZS auch im Team-Wachstum. Im Jahr 2020 ist das Team und 19 Energiewendemacherinnen und -macher gewachsen. Ausserdem sind wir zu einer schweizweit tätigen Firma geworden: Durch die Eröffnung einer neuen Geschäftsstelle ist EZS neben Basel und Zürich nun auch in der Westschweiz mit einem Büro in Lausanne vertreten.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir gemeinsam mit unserer Kundschaft und Partnern die Energiewende als führende Kraft weiter vorantreiben konnten. Was heisst das konkret? 
Nachfolgend sehen Sie einige Kennzahlen unserer vielfältigen Tätigkeiten im Jahr 2020. 

CO₂-Einsparungen durch erneuerbare Wärme

In den kommenden 30 Jahren müssen wir die CO2-Emissionen achtmal mehr reduzieren, als dies in den letzten 30 Jahren geschehen ist, um das vom Bundesrat verabschiedete Ziel einer klimaneutralen Schweiz bis 2050 zu erreichen. Ein grosser Hebel dafür liegt bei den Gebäuden, welche nach wie vor für rund ein Viertel der CO2-Emissionen der Schweiz verantwortlich sind. 

Energie Zukunft Schweiz unterstützt deshalb mit viel Begeisterung und Fachwissen Immobilienbesitzende, Gemeinden und Energieversorger dabei, Massnahmen zur Einsparung von CO2 umzusetzen:

  • Um das Quartier Lehenmatt in Basel und einen Teil von Birsfelden mit erneuerbarer Wärme zu versorgen, hat Energie Zukunft Schweiz ein Wärmeverbund-Projekt initiiert. Im Jahr 2020 konnten die IWB und die ADEV Energiegenossenschaft als Investoren gewonnen werden.
  • Für die Immobilienwirtschaft durften wir diverse Analysen zum Ersatz fossiler Heizsysteme durchführen.
  • 2020 wurde die Klimaprämie für erneuerbares Heizen lanciert, um den Heizungsersatz auch finanziell interessant zu machen und wichtige Förderlücken zu schliessen. Dieses neue Förderprogramm ist ein Meilenstein, das die Wärmewende in der Schweiz beschleunigt.
  • Um die Dekarbonisierung der Gasversorgung zu unterstützen, eruieren wir laufend erneuerbare Alternativen und betreiben Handel mit Biogas.

Insgesamt können durch diese Tätigkeiten in den nächsten Jahren beinahe 100'000 t CO2 eingespart werden. Dies entspricht ungefähr dem CO2-Ausstoss der Bevölkerung von Wädenswil (ZH).

Impact
Impact

Erneuerbarer Strom für die Schweiz

Um die Dekarbonisierung zu erreichen, ist der Ausbau erneuerbarer Energien zentral. Im Jahr 2020 unterstützte Energie Zukunft Schweiz verschiedene Akteure beim Umstieg auf erneuerbaren Strom und bei der Senkung des Stromverbrauchs:

  • Die Immobilienbranche spielt eine grosse Rolle, wenn es um den Ausbau von Solarstrom in der Schweiz geht. EZS konnte im Jahr 2020 diverse Immobilienportfolios auf ihre Eignung für Photovoltaik analysieren und die Umsetzung unzähliger Projekte begleiten.
  • Energieversorgungsunternehmen konnten auch 2020 auf der Ökostrombörse die Herkunftsnachweise (HKN) von erneuerbarem Strom handeln. Die Börse wurde 2020 um einen Marktpreisreport erweitert, um noch mehr Transparenz im Markt zu schaffen. Ausserdem hat Energie Zukunft Schweiz selbst diverse HKN aus Wasserkraft und PV vermittelt.
  • Privatpersonen und Unternehmen wurden Energie-Einsparpotentiale im Rahmen von Energieberatungen aufgezeigt. Und die EZS-Förderprogramme für Stromeffizienz, zum Beispiel bei Lüftungen oder Pumpen, machten viele Energieeffizienzprojekte rentabel.
  • Für Gemeinden wurde 2020 ein eigenes Stromeffizienz-Programm lanciert. Mit Analysen von gemeindeeigenen Liegenschaften und Beratungen wurden ausserdem Sanierungen angestossen und der Bau von Solarstrom gefördert.
  • Diverse Innovationsprojekte wie die Entwicklung eines Mess-Systems zur Überwachung von Solarthermieanlagen oder Studien zu Energiemanagementsystem und Stromspeichern rundeten das Engagement ab. 
  • Nicht zu vergessen ist der Impact der Tochterfirma von Energie Zukunft Schweiz in Italien - Sunwin Energy Italia. Im Jahr 2020 entwickelte das junge Unternehmen eine Pipeline mit Freiflächen PV-Projekten im Umfang von rund 600 MWp.

Umgerechnet konnte dadurch 2020 erneuerbarer Strom im Umfang des Verbrauchs von 248'000 Haushalten produziert oder geplant werden. 

Impact_
Impact_

Know-How-Vermittlung als Schlüssel zur Energiewende

Um die Energiewende erfolgreich voranzutreiben ist die Vermittlung von entsprechendem Know-How elementar. Denn nur wenn alle handeln, erreichen wir unser Ziel. Energie Zukunft Schweiz hat es sich deshalb auch zur Aufgabe gemacht, wertvolles Energiewissen möglichst vielen Personen und Institutionen zu vermitteln und diese zum Handeln anzuregen. 

Trotz erschwerten Umständen in diesem Jahr konnte Energie Zukunft Schweiz eine beträchtliche Anzahl von Personen und Gemeinden zu Energiethemen ausbilden und über Energiefragen informieren. Dazu beigetragen hat sicherlich auch die 2020 lancierte E-Learning-Plattform der Linie-e.

_Impact
_Impact

Wir danken all unseren Kundinnen und Kunden, Partnern und Partnerinnen für ihr Vertrauen und freuen uns darauf, gemeinsam auch im Jahr 2021 die Energie Zukunft zu bewegen.

Ihre Ansprechperson

Wir verbinden Menschen und Organisationen

Innovativ und engagiert arbeiten wir an Projekten für eine vollständig erneuerbare Energiewelt. Unser Ziel ist es, dass wir uns bereits deutlich vor 2050 zu hundert Prozent mit erneuerbarer Energie versorgen. Damit erhalten wir die Lebensgrundlagen für zukünftige Generationen.

Download der Gesamtgrafik

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über wichtige Updates zu politischen Veränderungen und Branchenvorschriften, neuen Technologien und Big-Data-Analysen auf dem Laufenden zu bleiben und an der Energiewende teilzunehmen.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien nach unserer Datenschutzrichtlinie zu.